So verbinden Sie sich mit Eltern in Ihrem Frühförderungsunternehmen

Beziehungen bilden den Kern jeder erfolgreichen Kindertagesstätte, Vorschule, Montessori, besonderen Bedürfnisse oder privaten Grundschule. Dies schließt die Interaktion mit Eltern, Lehrern, Kindern und Ihren Lieferanten ein. Wenn Sie die Mitglieder jeder dieser vier Gruppen einbeziehen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Zentrum oder Ihre Schule erfolgreicher ist.

Heute konzentrieren wir uns darauf, die Eltern zu engagieren. Vom ersten Mal, wenn ein Elternteil auf eine Ihrer Anzeigen stößt, vom Druck bis zu einer Empfehlung von jemand anderem, der Ihre Schule kennt, bis zu einem Exit-Interview, wenn er Ihre Schule verlässt, binden Sie diesen Elternteil an Ihren Ansprechpartner. Da wir in einem wettbewerbsorientierten Umfeld arbeiten, ist es wichtig, jeden Kontakt so vorteilhaft und möglich wie möglich zu gestalten.

  1. Internetpräsenz-Für viele Frühförderungsunternehmen ist diese Website auf eine Website beschränkt, und diese Websites werden häufig erstellt, gestartet und vergessen. Ihre Website bietet Ihnen die Möglichkeit, Eltern die besten und aktuellsten Informationen über Ihr Zentrum oder Ihre Schule und ihre Aktivitäten zu liefern. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Eltern zu zeigen, dass Sie besser und sachkundiger sind als Ihre Konkurrenz. Überprüfen und verbessern Sie Ihre Website mindestens alle 90 Tage. Am Anfang sind es vielleicht nur kleine Änderungen, aber wenn Sie sich daran gewöhnen, werden Sie mehr lernen und größere Verbesserungen vornehmen, wenn Sie vorwärts gehen.
  2. Social Media Plattformen-Facebook, Twitter, Pinterest, LinkedIn, YouTube, Google+ und Instagram sind nützliche Plattformen.
  3. Mitarbeiter-Jeder Mitarbeiter, von Ihrem Direktor und Ihren Lehrern bis zu Ihrer Koch- und Wartungsperson, kann ein wandelnder Botschafter für Ihr Unternehmen sein. Wer weiß mehr als diese Leute über die Leistung “ihres” Zentrums oder ihrer Schule. Jeder gibt Geld für Werbung aus. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Anreize bieten, mehr Eltern in die Tür zu holen, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Einschreibung zu erhöhen und Ihre Mitarbeiter zu belohnen … was zu einer größeren Mitarbeiterbindung als Nebenprodukt führt. Obwohl dies für Sie möglicherweise nicht typisch ist, können Werbekosten, die an Mitarbeiter gezahlt werden, für Sie sicherlich vorteilhafter sein als das Geld, das Sie bei Anbietern ausgeben.
  4. Anbieter-Die meisten Menschen betrachten die meisten ihrer Anbieter nicht als Quellen für neue Geschäfte, aber Ihre Anbieter interagieren sehr wahrscheinlich mit vielen Eltern in Ihrer Nähe. Diese Personen sind hoch bewertete und oft übersehene Ressourcen. Diese Beziehungen können als Tauschbeziehungen eingerichtet werden (sie senden Eltern an Sie und Sie senden Kunden an sie) oder Sie können sie für jede neue Empfehlung bezahlen, die für den Zeitraum X registriert bleibt.
  5. Printmedien-Während Printmedien im Zeitalter des Internets und der Konnektivität mit sozialen Medien weniger genutzt werden, ist dies immer noch ein wichtiger Faktor, um die anfängliche Aufmerksamkeit der Eltern zu erregen und die Eltern auf dem Laufenden zu halten, sobald sie Kunden geworden sind. Es gibt immer noch einen Platz für Printmedien, aber es kann für Sie sehr hilfreich sein, wenn Sie sich daran erinnern, dass fast alles, was Sie jemals im Druck getan haben, digital schneller und billiger erledigt werden kann.
  6. Das Exit Interview-Wenn Sie Exit-Interviews mit Ihren Mitarbeitern oder Eltern durchführen, haben Sie die Möglichkeit zu erfahren, wie Sie sich besser mit den Eltern verbinden können. Viele Menschen werden Informationen in einem Exit-Interview teilen, die sie nicht mitten in einer Beziehung teilen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, neue Optionen zu entdecken.
  7. Lokale Grundschulen-Es gibt nur wenige Dinge, die besser sind als Lehrer lokaler Schulen, die Ihr Zentrum oder Ihre Schule einem Elternteil empfehlen. Diese Kontaktstellen können sowohl Kinder im Grundschulalter als auch deren jüngere Geschwister an Sie senden.
  8. Offenes Haus-Ein Tag der offenen Tür für einheimische Eltern, um Ihr Zentrum oder Ihre Schule zu besichtigen und Ihre Lehrer zu treffen, macht immer Spaß und ist nicht besonders teuer für die Gelegenheit, potenziellen Kunden gegenüberzutreten.

Diese bewährten Tools können Ihr Frühförderungsunternehmen erheblich verbessern. Ihre effektive Nutzung kann Ihnen auch einen kumulativen Effekt verschaffen, da mehr Eltern, die Kunden werden, bedeuten, dass mehr Eltern zusätzliche Eltern empfehlen.

((Rechtliche Hinweise: Konsultieren Sie immer die richtigen Fachleute, bevor Sie Maßnahmen ergreifen. Bis und vor der Verwendung der hierin bereitgestellten Informationen stimmt der Leser zu, dass BFS® nicht für die Handlungen des Betrachters in Bezug auf diese Informationen verantwortlich ist.)



Source by Brad R Barnett

Share

Leave a Reply

en_USEN
de_DEDE en_USEN